Everwave räumt die Umwelt auf

Mit finanzieller Unterstützung für everwave räumen wir die Gewässer auf!

INASKA Swimwear blau Wasser

70% Wasser 

Circa 70 Prozent der Erde bestehen aus Wasser und dieses fließt fast ausschließlich als Salzwasser in unseren Meeren. Dieser Raum nimmt einen Großteil unseres Ökosystems ein. Umso wichtiger ist es, dass wir achtsam mit diese Teil umgehen.

 

 

Frau Bikini INASKA Plastikmüll Industriemüll Meere

Unseren Müll sammeln

Das Meer und die Gewässer sind aktuell oft Auffangstationen für den Müll vom Festland. Und auch wenn wir selbst unseren Müll nicht ganz vermeiden können, dann können wir versuchen, ihn wieder einzusammeln.

Detect, Collect, Recycle, Inspire

Genau das macht unser Partner everwave in den Gewässern bei uns und auf der ganzen Welt. Mit Müllsammelbooten und Flußplattformen wird verhindert, dass Abfälle in die Ozeane gelangen. Künstliche Intelligenz unterstützt bei den Clean Up Missionen, um Müll zu detektieren und zu analysieren. Das gesammelte Material wird dann durch umweltfreundliche Verfahren verwertet und zusätzliche die Öffentlichlichkeit für die Umweltthematik sensibilisiert. Das Startup ist mit seinen Technologien u.a. in Serbien, Rumänien oder Kambodscha im Einsatz und sorgt dort für saubere Gewässer. Bis heute hat everwave schon über 700 Tonnen Müll aus den Gewässern gesammelt.

INASKA Kooperation everwave

Wir sind Supporter von everwave

Everwave können wir durch finanzielle Unterstützung supporten, denn everwave hat die einfache Formel 1kg Müll = 1 Euro. Wir gehen hier verschiedene Wege mit unserem Support. Bspw. zahlen wir einen fortlaufenden Betrag jeden Monat oder nutzten verschieden Aktionen gemeinsam mit unseren Kund:innen. So werdet ihr auch leicht ein Teil des Projekts.

Plastikmüll im Meer

1 like =1 kg Müll am World Ocean Day

Am World Ocean Day haben sage und schreibe 3600 Personen unseren Feedpost geliked und damit dazu beigetragen, die Gewässer von 3,6t Müll zu befreien. Das ist weitaus mehr, als wir es für unsere Reichweite auf Instagram hätten vorstellen können.

Everwave Müllfahrzeug Fluss Kambodscha

Everwave in Kambodscha

Wir haben uns entschieden, zunächst ein Projekt in Kambodscha mit 2500 Euro zu unterstützen. Seit März 2022 arbeitet everwave in Kambodscha eng mit der lokalen NGO River Ocean Cleanup zusammen. Im Herbst werden wir dann ein weiteres Projekt über die verbleibende Summe unterstützen und euch berichten.

 

"Gemeinsam haben wir 22 Personen eingestellt, wir haben schon über 500.000 Kilo Müll gesammelt, arbeiten auf dem Mekong und seinen Nebenflüssen, haben eine Sorting Facility gebaut, sortieren dort Müll und geben ihn zum größten Teil in eine Zementfabrik zur Verbrennung & Energiegewinnung. Der recyclebare Anteil geht an lokale Abnehmer, wie z.B. lokale Designer:innen, die daraus Kleidung downcyclen" Inga Hilbig, everwave

Re-made in Kambodscha Designprojekt Müll

Re-made in Kambodscha 

Lokale Designer haben einen Großteil der Textilien aus dem Müll abgenommen und in einem großen Design-Projekt. Re-made in Kambodscha eine Fashion Show auf die Beine gestellt. 80% der verwendeten Textilien war everwave Müll.

 

Modenschau Re-made in Kambodscha